Aktuelles

 

20.05.2015

gier frisst: verantwortung, Landsberger Allee 106, Berlin - Start: 12:00 Uhr

Im Rahmen des Deutscher Fundraising Kongress 2015 startet das Kunstexperiment "Gier frisst: VERANTWORTUNG" des Künstlers Ralf Kopp. Vor dem Andel's Hotel Berlin platziert Kopp das Wort VERANTWORTUNG aus mehreren Tausend 1-Cent-Stücken als soziale Plastik unkommentiert und ungeschützt im öffentlichen Raum. Jeder Buchstabe des Wortes ist etwa einen halben Meter tief. Dokumentiert wird das Schicksal des Geld-Wortes über Video- und Fotoaufnahmen.

Projekthomepage:
www.gierfrisst.de


 
 
 

06.11.2014

Geldkunst-Ausstellung in der Volksbank Jever. Initiator: Fresenia Loge zu Jever

Realitätsprinzip, Volksbank Jever, Ralf Kopp Serie ACHTUNG: GELD, Volksbank Jever, Ralf Kopp Das Geldkunst-Mobile Gleichgewichtsanalyse, Volksbank Jever, Ralf Kopp  
 
 

18.10.2014

gier frisst: vertrauen, Martkplatz, Jever

Geldkunst: Das Wort "VERTRAUEN" steht ab 18. Oktober 2014 mit tausenden von 1-Cent-Stücken geschrieben - als soziale Plastik unkommentiert und ungeschützt im öffentlichen Raum in der Kleinstadt Jever. Jeder Buchstabe des Wortes ist etwa einen Meter tief und rund einen halben Meter breit. Dokumentiert wird das Schicksal des Geld-Wortes über Video- und Fotoaufnahmen.
Begleitet wird das Experiment durch eine Spendenaktion zugunsten des des Elternverein für krebskranke Kinder.

Projekthomepage:
www.gierfrisst.de


 
 
 

18.09.2014

gier frisst: freiheit, Brunnenstraße 19-21, Berlin - Start: 14:00 Uhr

Gemeinsam präsentieren die Sammlung Haupt und die POSITIONS BERLIN die Aktion "Gier frisst: FREIHEIT" des Künstlers Ralf Kopp. Vor dem Veranstaltungsort der Messe platziert Kopp das Wort FREIHEIT aus mehreren Tausend 1-Cent-Stücken als soziale Plastik unkommentiert und ungeschützt im öffentlichen Raum. Jeder Buchstabe des Wortes ist etwa einen Meter tief und rund einen halben Meter breit. Dokumentiert wird das Schicksal des Geld-Wortes über Video- und Fotoaufnahmen.
Begleitet wird das Experiment durch die Spendenaktion KUNST HILFT zugunsten einer Obdachlosenhilfe-Organisation in Berlin.

Projekthomepage:
www.gierfrisst.de


 
 
 

18.09.2014

POSITIONS BERLIN, Kaufhaus Jandorf, Brunnenstraße 19 - 21, Berlin

Auf der Kunstmesse POSITIONS BERLIN wird unter der Rubrik COLLECTORS POSITIONS vom 18. - 21. September 2014 die Fotoserie "Realitätsprinzip" von Ralf Kopp am Stand der Sammlung Haupt gezeigt - Standnummer 2.34. Kuratiert von Tina Sauerländer.


 
 
 

29.08.2014

MONEY WORKS PART 2, Haus am Lützowplatz, Lützowplatz 9, 10785 Berlin

Ausstellung kuratiert von Tina Sauerländer mit Arbeiten von Katharina Arndt, Alexandra Baumgartner, Jennifer Chan, Cesar Escudero Andaluz, Nadine Fecht, Manuel Gras, Maarten Janssen, Ralf Kopp, Alicja Kwade, Erica Lapadat-Janzen, Lorna Mills und Yoshi Sodeoka, Virginie Mossé, Maximilian Roganov, Sebastian Siechold, Philipp Valenta, Vadim Zakharov.


 
 
 

17.07.2014

gier frisst: vertrauen, Katharinenkirche, Platz an der Hauptwache, Frankfurt

Geldkunst: Das Wort "VERTRAUEN" steht von 17. bis 31. Juli 2014 mit tausenden von 1-Cent-Stücken geschrieben - als soziale Plastik unkommentiert und ungeschützt im öffentlichen Raum mit starkem Publikumsverkehr neben der Katharinenkirche an der Frankfurter Einkaufsmeile Zeil. Jeder Buchstabe des Wortes ist etwa einen Meter tief und rund einen halben Meter breit. Dokumentiert wird das Schicksal des Geld-Wortes über Video- und Fotoaufnahmen.
Begleitet wird das Experiment durch eine Ausstellung in der Katharinenkirche und einer Spendenaktion zugunsten der Obdachlosenarbeit der Katharinenkirche.

Projekthomepage:
www.gierfrisst.de


 
 
 

04.10.2013

PRE:VIEW "SCHEINWELTEN" @ KAISER&CREAM, Wiesbaden


 
 
 

10.09.2013

Herbstshow @ bestregARTs, Frankfurt

 
 
 

04.07.2013

Neue Bildserie "Principle of Minimal Departure (Realitätsprinzip)"

Principle of Minimal Departure - Geldkunst  
 
 

25.04.2013

Ausstellung im Museum Villa Grün, Dillenburg

Gleichgewichtsanalyse, Museum Villa Grün, Dillenburg, Ralf Kopp Gleichgewichtsanalyse, Museum Villa Grün, Dillenburg, Ralf Kopp Achtung Geld, Museum Villa Grün, Dillenburg, Ralf Kopp
"TV-Momente konserviert" von K. Weber, 22.04.2013
"Testbild unter Wasser" von K. Weber, 26.04.2013  
 
 

17.12.2012

Das Geld-Kunst-Werk "ankommen" übergibt 505,- Euro zugunsten obdachloser Menschen an das Diakonsche Werk Wiesbaden. Danke an die lieben "Verspender" aus Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt, Zürich, Berlin und Hachenburg. Mehr über das Projekt hier
 
Wiesbadener Tagblatt, 17.12.2012 (als PDF)  
 
 

27.11.2012

Kunstpostkarte für die Kunstausstellung "ACHTUNG! KUNST! ACHTUNG! MENSCHEN!" von Stefan Weiller, Diakonisches Werk Wiesbaden. Mehr über das soziale Projekt finden Sie hier
ACHTUNG! KUNST! ACHTUNG! MENSCHEN! Ralf Kopp - Geldkunst
5-Euro-Schein, Laserdruck  
 
 

13.11.2012

Impressionen: Das Geldmobile "Gleichgewichtsanalyse" und die Serie "Achtung:Geld" beim Mandantenforum 2012, Darmstadt. Ausgerichtet von der MUP Steuerberatungsgesellschaft Darmstadt GmbH, Rechtsanwaltskanzlei Hummel Post & Kollegen und der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG Mandantenforum, Geldkunst, Gleichgewichtsanalyse, Ralf Kopp
Mandantenforum, Geldkunst, Gleichgewichtsanalyse, Ralf Kopp Mandantenforum, Geldkunst, Gleichgewichtsanalyse, Ralf Kopp Mandantenforum, Geldkunst, Gleichgewichtsanalyse, Ralf Kopp Mandantenforum, Geldkunst, Gleichgewichtsanalyse, Ralf Kopp Mandantenforum, Geldkunst, Gleichgewichtsanalyse, Ralf Kopp Mandantenforum, Geldkunst, Gleichgewichtsanalyse, Ralf Kopp Mandantenforum, Geldkunst, Gleichgewichtsanalyse, Ralf Kopp Mandantenforum, Geldkunst, Achtung: Geld, Ralf Kopp Mandantenforum, Geldkunst, Achtung: Geld, Ralf Kopp Mandantenforum, Geldkunst, Achtung: Geld, Ralf Kopp  
 
 

05.09.2012

Das Geldmobile "Gleichgewichtsanalyse" ist Teil des Projekts "Entlang der Mainzer", kuratiert von Christian Kaufmann, Römer9/Evangelischen Stadtakademie


(c) und Danke für das Foto an Günther Dächert

Geldkunst - Ralf Kopp - Geldmobile Geldkunst - Ralf Kopp - Geldmobile Geldkunst - Ralf Kopp - Geldmobile Geldkunst - Ralf Kopp - Geldmobile Geldkunst - Ralf Kopp - Geldmobile

Aufgrund ihrer vielfältigen Erscheinung - vom mondänen, Banken gesäumten Boulevard bis hin zur dörflichen Durchgangsstraße - spiegelt die Mainzer Landstraße auf perfekte Weise die vielschichtige soziale Realität der Stadt wider. Das interdisziplinäre Ausstellungs- und Forschungsprojekt entlang der mainzer wirft unterschiedlichste Blicke auf das städtische Umfeld: Künstlerinnen und Künstler, angehende Stadtplaner, Kulturanthropologen, aber auch Jugendliche, Anwohnende und Nutzende - aus Frankfurt ebenso wie mit dem unvoreingenommenen Blick des Auswärtigen - haben sich mit der spannenden wie schnellen Magistrale auseinandergesetzt.

In einem Parcours sowie zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen werden die Ergebnisse dieser Auseinandersetzung nun zwischen dem 5. September und 5. Oktober gezeigt. Die unterschiedlichen Stationen dieses Parcours - etablierte oder verborgene ebenso wie ungewöhnliche Orte oder auch der öffentliche Raum - laden ein, das städtische Umfeld der Mainzer mit neuer Perspektive zu sehen und bislang Unbekanntes zu entdecken. Kommen Sie mit entlang der mainzer!

Christian Kaufmann  
 
 

15.05.2012

Impressionen der Ausstellung "Achtung: Geld" in der NIZZA POP_UP_GALLERY, Wiesbaden
Geldkunst - Ralf Kopp Geldkunst - Ralf Kopp Geldkunst - Ralf Kopp Geldkunst - Ralf Kopp Geldkunst - Ralf Kopp Geldkunst - Ralf Kopp Geldkunst - Ralf Kopp  
 
 

03.02.2012

Geldmobile: Gleichgewichtsanalyse in der Galerie Blaues Atelier in Graz
"Was die Welt bewegt" von Jennifer Polanz auf annenpost.at
ralf kopp - Gleichgewichtsanalyse - Geldkunst ralf kopp - Gleichgewichtsanalyse - Geldkunst ralf kopp - Gleichgewichtsanalyse - Geldkunst    mehr hier.  
 
 

31.05.2010

"Achtung:Geld" in der Sparkasse Jena
Beitrag auf Jenapolis
ralf kopp - achtung geld ralf kopp - achtung geld ralf kopp - achtung geld